Aktuelles
"Orange Is the New Black": Knastgeschichten mit schwarzem Humor

"Orange Is the New Black": Knastgeschichten mit schwarzem Humor / Foto: © Netflix

Starttermin für Staffel 6

Orange Is The New Black • Preisgekrönte Frauenknast-Serie

  • Artikel vom 07. Juni 2018

"Orange Is The New Black" schickt uns mit einer Managerin ins Gefängnis. Was dann geschieht ist oft dramatisch und vor allem sehr unterhaltsam. Jetzt kommt die sechtse Season.

+++NEWS+++: Staffel 6 startete bei Video-on-Demand-Anbieter Netflix am 27. Juli 2018 – alle Informationen dazu HIER.


∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1 bis 5?
∙ Neues zu Staffel 6 und 7
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ Auf DVD & Blu-ray
∙ Titelsong & Serienmusik
∙ Basiert "OITNB" auf wahren Begebenheiten?
∙ Die Macher

Es geht um

… die erfolgreiche New Yorkerin Piper Chapman, die wegen eines 10 Jahre zurückliegenden Vergehens zu 15 Monaten Frauengefängnis verurteilt wird. Dort muss sie nicht nur mit der Trennung von ihrem Verlobten fertig werden, sondern sich auch an ihre Mithäftlinge gewöhnen, die alle eine ganz besondere Geschichte zu erzählen haben.

Sollte man sehen weil

… die Serie mit schwarzem Humor, spannenden Geschichten und starken Figuren aufwartet. Der Gefängnisalltag ist dabei ebenso faszinierend, wie die wahren Gründe, warum all Frauen hinter Gittern gelandet sind. Kein Wunder, dass die Originalserie des Video-on-Demand-Anbieters Netflix schon einige Awards und begeisterte Kritiken abgeräumt hat.

"Orange Is The New Black": Trailer

So fängt alles an – der Trailer zur ersten Staffel:

So geht es weiter – der Trailer zur zweiten Staffel:

Einen Ausblick auf die dritte Staffel:

Der Trailer zur vierten Staffel:

Der Trailer zu Staffel 5:

Und hier eine Vorschau auf die neuesten Ereignisse im Trailer zu Staffel 6:

"Orange Is The New Black" – Die Schauspieler und ihre Rollen

Taylor Schilling spielt Piper Chapman

Piper Chapman führte das perfekte Leben als Managerin in Brooklyn, mit Freund Larry ist sie verlobt. Doch dann wird sie wegen einer lange zurückliegenden Drogengeldwäsche zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt. In der Haft wird die weiße Mittelständlerin nicht gerade freudig begrüßt und Piper muss ihr alt bekanntes Leben und Denken völlig umkrempeln.


Foto: © JoJo Whilden/Netflix

Taylor Schilling wurde für die Darstellung der Piper Chapman bereits für Emmy- und Golden Globe-Awards nominiert. Doch das war nicht ihre erste Serienhauptrolle. Von 2009 bis 2010 verkörperte sie Krankenschwester Veronica Agnes Flanagan Callahan im TV-Format "Mercy". Auch auf der großen Leinwand war sie bereits zu sehen und spielte im ersten Teil der "Atlas Trilogie – Wer ist John Galt?" die Hauptrolle und war unter anderen in "The Lucky One – Für immer der Deine" an der Seite von Zac Efron und in "Argo" neben Ben Affleck zu sehen.

Laura Prepon spielt Alex Vause

Alex Vause ist Pipers ehemalige Geliebte und wurde wegen Drogenschmuggels verurteilt. Sie leidet immer noch unter der Trennung von Piper und muss sich ihren Vorwürfen des Verrats stellen. Die taffe Frau aus ärmlichen Verhältnissen wird in Litchfield jedoch nicht nur mit ihrer Ex, sondern auch mit den Machtspielchen einiger Insassinnen konfrontiert.


Foto: © JoJo Whilden/Netflix

Laura Prepon hat sich seit ihrer Hauptrolle in der Sitcom "Die wilden Siebziger", in der auch Ashton Kutcher und Mila Kunis mitwirkten, kaum verändert. Seitdem war die bekennende Scientologin in zahlreichen Fernsehshows und Filmen zu sehen. Serienfans kennen sie auch als Ted Mosbys On-Off-Freundin Karen in "How I Met Your Mother" oder ihrer Episodenrolle in "Castle" mit Nathan Fillion. Fürs Kinos stand sie zuletzt für die Buchverfilmung "Girl on the Train" an der Seite von Emily Blunt und Justin Theroux als Cathy vor der Kamera.

Michael Harney spielt Sam Healy

Sam Healy ist der Chef der Gefängniswärter in Litchfield. Trotz seiner Lesbenphobie und einem kleinen Machtproblem ist der ehemalige Sozialarbeiter sehr um die Gefangengen bemüht und versucht mit den unterschiedlichsten Programmen für Abwechslung während der Haft zu sorgen. Trotzdem hat der bemühte Berater, der für seine Zwecke auch nicht vor Falschaussagen und Bezichtigungen zurückschreckt, bei den meisten Insassinnen keinen Stein im Brett.


Foto: © Jessica Miglio/Netflix

Michael Harney spielte bereits in den frühen 90er-Jahren in Fernsehserien wie "Law & Order" und "New York Cops – NYPD Blue" mit. Seitdem war er in zahlreichen TV-Formaten in Episodenrollen zu sehen. "Deadwood"-Fans kennen ihn aus 12 Episoden als Steve Fields, von 2011 bis 2012 verkörperte er die Rolle des Mitch Ouellette in der Golden Globe prämierten Serie "Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn". Zu seinen Produktionen auf der großen Leinwand zählen "Erin Brockovich", "Captivity" und "Ocean's 13".

Kate Mulgrew spielt Galina "Red" Reznikov

Galina "Red" Reznikov betrieb vor ihrer Inhaftierung mit ihrem Mann ein russisches Restaurant. Nach Verwicklungen mit der russischen Mafia kommt sie nach Litchfield und arbeitet dort unter anderen als Küchenchefin. Loyalität ist der Rothaarigen, die von ihren Mitgefangenen entweder respektiert oder gefürchtet wird, das Wichtigste. Doch hinter der rauen Schale steckt auch ein weicher Kern, der sich um ihre Gefängnisfamilie sorgt.


Foto: © David Giesbrecht/Netflix

Kate Mulgrew wurde weltbekannt als Captain Kathryn Janeway in "Star Trek: Raumschiff Voyager". Die Schauspielerin, die auch am Broadway auftritt, stand seither für zahlreiche weitere Fernsehformate vor der Kamera. In Sachen Serie war die in Iowa geborene Schauspielerin vor "Orange Is The New Black" außerdem (neben OITNB-Kollegin Taylor Schilling) in "Mercy", im Comedy-Format "NTSF:SD:SUV::" und im SciFi-Drama "Warehouse 13" zu sehen. Ihr und in punkto Episodenanzahl längstes Serienengagement landete Mulgrew schon 1975 als Teil der irischen Familienserie "Ryan's Hope" (409 Folgen!).

Uzo Aduba spielt Suzanne "Crazy Eyes" Warren

Suzanne Warren mag zwar geistig etwas zurückgeblieben sein, begeistert ihre Mitgefangen aber auch mit ihrer überströmenden Fantasie. Leider schlägt ihre Anhänglichkeit und Treue des Öfteren in Besessenheit um – wie im Fall von Piper.


Foto: JoJo Whilden/Netflix

Uzo Aduba wurde für ihre Rolle als "Crazy Eyes" bereits mit zwei Emmy Awards und einem Screen Actors Guild Award ausgezeichnet. Ihre Fernsehkarriere begann sie mit einer Episodenrolle in "Blue Bloods – Crime Scene New York". Zuletzt stand sie in der Rolle des Detective Kinnie für das Filmdrama "Tallulah" mit Ellen Page vor der Kamera.

Danielle Brooks spielt Tasha "Taystee" Jefferson

Taystee ist ein kleines mathematisches Genie, das aufgrund von Drogengeschäften ihre Zeit in Litchfield absitzen muss. Die meist fröhliche und lustige Gefangene wird während der Inhaftierung auch mit ihrer dunklen Vergangenheit konfrontiert, was die Beziehung zu ihrer besten Freundin Poussey auf eine harte Probe stellt.


Foto: © Patrick Harbron/Netflix

Danielle Brookes ist noch relativ neu im TV-Geschäft. Die Rolle der Taystee in "Orange Is The New Black" ist ihr erstes großes Fernsehengagement. Seitdem war sie als in einer Episodenrolle in der HBO-Serie "Girls" sowie in der Netflix-Comedy "Master of None" in einer Nebenrolle zu sehen.

Natasha Lyonne spielt Nicky Nichols

Nicky Nichols kämpft seit ihren Jugendtagen mit ihrem Drogenproblem. Die Frau aus recht wohlhabenden Verhältnissen versucht im Gefängnis mit ihrer Vertrauten Red clean zu bleiben.


Foto: © JoJo Whilden/Netflix

Natasha Lyonne wurde vor allem durch ihre Rolle als Jessica neben "Orange Is The New Black"-Co-Star Jason Biggs in den ersten beiden "American Pie"-Verfilmungen bekannt. Aufmerksamkeit erhielt die gebürtige New Yorkerin, die bereits an einer Vielzahl von Film- und Fernsehproduktionen mitwirkte, vor allem durch Woody Allens "Alle sagen – I love you" und dem Independentfilm "Hauptsache Beverly Hills". Zuletzt war sie in Kevin Smith' Horrorkomödie "Yoga Hosers" mit Johnny und Lily-Rose Depp als Tabitha zu sehen.

Taryn Manning spielt Tiffany "Pennsatucky" Doggett

Pennsatucky kommt aus ärmlichen Verhältnissen und kam schon früh mit Drogen, Gewalt und Vernachlässigung in Berührung. Im Gefängnis versucht die aggressive Inhaftierte ihr geringes Selbstwertgefühl mit ihrer fast fanatischen Religiosität zu kitten – mit gefährlichen Folgen.


Foto: © JoJo Whilden/Netflix

Taryn Manning konnte bereits nach der Schule kleinere Rollen in TV-Shows wie "New York Cops – NYPD Blue" und "Practice – Die Anwälte" ergattern. Größere Bekanntheit erhielt sie durch ihre Rolle im Kinofilm "Not a Girl – Crossroads", in dem sie Britney Spears Freundin Mimi spielte. Weitere Karriere-Highlights sind ihre Rollen in Hollywood-Produktionen wie "Weißer Oleander", "Unterwegs nach Cold Mountain" mit Nicole Kidman und Jude Law sowie Eminems "8 Mile". Für den Film steuerte die begeisterte Sängerin auch ein Lied zum Soundtrack bei. Zusammen mit ihrem älteren Bruder Kellin gründete sie im Jahr 2003 die Band Boomkat, im Jahr 2009 erschien ihr zweites Studioalbum.

Nick Sandow spielt Joe Caputo

Joe Caputo verbringt als stellvertretender Gefängnisdirektor viel Zeit mit Pornos und Masturbieren. Und auch wenn er für die Gefangenen nur wenig Mitgefühl aufbringen kann, versucht er das Gefängnis in Schuss zu halten.


Foto: © JoJo Whilden/Netflix

Nick Sandow ist bereits seit den frühen 90er-Jahren im Film- und Fernsehgeschäft. Seine Filmography beinhaltet Produktionen wie "Zufällig verheiratet" mit Uma Thurman, "The Big Heist" an der Seite von Donald Sutherland sowie "Meadowland" mit Olivia wilde und Luke Wilson. Im Fernsehen war er unter anderen als Joe Lombardo in der Serie "Third Watch", als Lt. Alex Bello in "Blue Bloods" und als Waxey Gordon in "Boardwalk Empire" zu sehen.

Yael Stone spielt Lorna Morello

Lona Morello ist hoffnungslos romantisch und führt am liebsten Gespräche über Brautkleider und Hochzeitsbouquets. Die hübsche Insassin, die durch ihren Lippenstift und ihre Wimperntusche auffällt, scheint kein Wässerchen trüben zu können. Doch warum ist sie dann in Litchfield?


Foto: © K.C. Bailey/Netflix

Yeal Stone ist 2011 von Sydney nach New York umgezogen, wo sie bald für die Rolle der Lorna Morello gecastet eurde. In ihrer Heimat spielte die australische Schauspielerin bereits in Serien wie "All Saints" und "Spirited" mit. Weitere Fernsehprojekte neben "Orange Is The New Black" sind "Childhood's End" und "Deep Water".

Lea DeLaria spielt Carrie "Big Boo" Black

Big Boo ist das stereotype Bild einer Kampflesbe: Sie ist laut, sarkastisch, sexuell überaktiv und hat ein männliches Auftreten. Trotz ihres rauen Äußeren hat Big Boo einen weichen Kern und freundet sich im Laufe der Zeit mit den unterschiedlichsten Außenseitern an.


Foto: © K.C. Bailey/Netflix

Lea DeLaria wurde in den frühen 90ern als eine der ersten homosexuellen Stand-up-Comedians in Fernsehshows bekannt. Im Kino und TV kennt man sie aus Produktionen wie "Matlock", "Der Club der Teufelinnen" und der Seifenoper "Liebe, Lüge, Leidenschaft", in der sie Madame Delphina spielte. Für die Rolle der Big Boo erhielt die Schauspielerin, die als Sängerin bereits zahlreiche Jazz-Alben herausbrachte, bereits zweimal den Screen Actors Guild Award.

Laverne Cox spielt Sophia Burset

Sophia Burset ist eine Transgender-Insassin, die als Frisörin in Litchfield beschäftigt ist. Trotz ihrer Umwandlung, für die sie jede Menge Schwierigkeiten in Kauf nahm, ist sie immer noch mit ihrer Ehefrau verheiratet. Zusammen versuchen sie ihren Sohn Michael so gut wie möglich zu erziehen.


Foto: © Paul Schiraldi/Netflix

Laverne Cox ist eine transsexuelle Schauspielerin, die für ihre Rolle der Sophia bereits eine Emmy-Nominierung erhielt. Bekannt wurde sie unter anderen durch die VH1-Produktionen "I Want to Work for Diddy" und die Realityshow "TRANSform Me", die sie auch selbst produzierte. Zuletzt war sie im Musicalfilm "The Rocky Horror Picture Show: Let’s Do the Time Warp Again" als Dr. Frank N. Furter zu sehen. In der 2017 gestartete Anwaltsserie "Doubt" ist sie in einer Hauptrolle als Cameron Wirth mit dabei.

Pablo Schreiber spielt George "Pornstache" Mendez

Mendez wird von den Gefangenen wegen seines 70er-Jahre-Oberlippenbarts und seiner schleimigen, anmaßenden Art meist nur "Pornstache" genannt. Er zählt zu den unbeliebtesten Gefängniswärtern, da er sich gegen Geld oder Schmuggelware von den Insassinnen sexuell befriedigen lässt.


Foto: © Jessica Miglio/Netflix

Pablo Schreiber ist der Halbbruder von Schauspieler, Produzent, Regisseur und Autor Liev Schreiber. Bekannt ist er vor allem durch die Rolle des Nick Sobotka in "The Wire" sowie die des Anton Little Creek in der Serie "A Gifted Man". Zuletzt war er in Michael Bays Actionstreifen "13 Hours: The "Secret Soldiers of Benghazi" zu sehen.

Weitere Rollen

Jason Biggs spielt Larry Bloom, Journalist und Lebensgefährte von Piper. Mit den "American Pie"-Filmen wurde der Schauspieler weltberühmt, danach folgten zahlreiche Angebote in Filmen und Serien. So war er unter anderen in Filmen wie "Loser – Auch Verlierer haben Glück", "Boys, Girls & a Kiss" sowie "Männer sind Schweine" zu sehen und hatte Episodenrollen in Serien wie "Frasier", "Will & Grace" und "The Good Wife".


Foto: © Ali Goldstein/Netflix

Michelle Hurst spielt Claudette "Miss Claudette" Pelage, Pipers erste Zellengenossin aus Haiti. Hurst kennt man aus Episodenrollen in Serien wie "Law & Order", "Criminal Intent" und "The Good Wife". Zuletzt war die gebürtige New Yorkerin, für die "Orange Is The New Black" der große Durchbruch war, in der britischen Serie "Last Tango in Halifax" zu sehen.


Foto: © Paul Schiraldi/Netflix

Dascha Polanco spielt Dayanara "Daya" Diaz, ist eine talentierte Manga-Zeichnerin, die in dasselbe Gefängnis wie ihre Mutter Aleida kommt. Die dominikanische Schauspielerin war zuvor in kleineren Parts in den Serien "Unforgettable" und "NYC 22" zu sehen. An der Seite von Jennifer Lawrence und Robert De Niro spielte sie im Kinofilm "Joy – Alles außer gewöhnlich" 2015 die Rolle der Jackie.


Foto: © Ali Goldstein/Netflix

Selenis Leyva spielt Gloria Mendoza, eine vierfache Mutter, die im Gefängnis mit Red um die Vorherrschaft in der Küche kämpft. Leyva wurde einem breiteren Publikum durch die Serie "Law & Order" bekannt, der große Durchbruch gelang ihr schließlich mit "Orange Is The New Black".

Adrienne C. Moore spielt Cindy "Black Cindy" Hayes, ist der Clown unter den Insassinnen, die vor ihrer Inhaftierung als Sicherheitsbeamtin am Flughafen arbeitete. Moore begann ihre Karriere am Theater, bevor sie kleinere Rollen in Serien wie "30 Rocks" und "Blue Bloods" ergattern konnte. Ihre Figur der Black Cindy avanciert ab der dritten Staffel von "Orange Is The New Black" zu einer Hauptfigur.

Samira Wiley spielt Poussey Washington, ist eine lesbische Afroamerikanerin und Taystees beste Freundin. Wileys Part in der Serie ist zwar nicht so groß, trotzdem wurde die Figur schnell zu einer der Fanlieblinge. Sie hatte kleinere Rollen in Produktionen wie "Bad Sitter", "Person of Interest" sowie "Unforgettable" und spielte zuletzt im Kinofilm "Nerve" an der Seite von Emma Roberts die Rolle der Hacker Kween.


Foto: © Jessica Miglio/Netflix

Beth Fowler spielt Schwester Jane Ingalls, die vor ihrer Zeit im Gefängnis nicht nur Nonne, sondern auch eine bekannte Aktivistin war. Fowler ist gefeierter Broadwaystar, erscheint aber immer wieder mal auf dem TV-Bildschirm. So war sie unter anderen in "Sister Act", "Law & Order: Criminal Intent", "The Extra Man" und in drei Episoden von "Gossip Girl" zu sehen.

Matt McGorry spielt John Bennett, einen Aufseher im Gefängnis, der sich in eine der Inhaftierten verliebt. McGorry verfolgte schon mit neun Jahren eine Schauspielkarriere. Der ambitionierte Bodybuilder wurde vor allem als Asher Millstone in der Krimiserie "How to Get Away with Murder" bekannt, die seit 2014 ausgestrahlt wird.


Foto: © JoJo Whilden/Netflix

Constance Shulman spielt Erica "Yoga" Jones, eine ruhige Bewohnerin von Litchfield, die Yoga-Kurse im Gefängnis gibt. Shulman hatte Nebenrollen in Filmen wie "Lost Angels", "Men Don't Leave" und "Grüne Tomaten". Von 1991 bis 1999 lieh sie der Patti Mayonnaise in der animierten Sitcom "Doug" ihre Stimme.


Foto: © Jessica Miglio/Netflix

Lorraine Toussaint spielt Yvonne "Vee" Parker, eine alte Bekannte von Red, die im Gefängnis zu eine Art Ersatzmutter für die jüngeren afroamerikanischen Frauen avanciert. Toussaint ist seit den frühen 80er-Jahren in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. So spielte sie unter anderen in Filmen wie "Im Netz der Gewalt", neben Burt Reynolds in "Die Traumtänzer", an der Seite von Bridget Fonda in "Codename: Nina" sowie in "Und ihre Augen schauten Gott" mit Halle Berry mit. Zu ihren längeren Serienengagements zählen die in "Alabama Dreams – Any Day Now", "Saving Grace", in der sie die Rolle der Kate Perry verkörperte sowie die Rolle von Lieutenant Joanna Reece in der ABC-Produktion "Forever".


Foto: © Jessica Miglio/Netflix

Was passiert in "Orange Is The New Black" – Staffel 1 bis 4?

"Orange Is The New Black" – Staffel 1: 15 Monate muss Managerin Piper Chapman im Gefängnis von Litchfield absitzen, das Leben der Managerin steht Kopf. Trotz der bevorstehenden Trennung wollen sie und ihr Freund Larry ein Paar bleiben – kurz vor dem Haftantritt macht er ihr sogar einen Heiratsantrag. Piper gewöhnt sich nur langsam an das Gefängnisleben, das aus mangelhaften Sanitäreinrichtungen, schlechtem Essen, überfüllten Räumen und herrischen Aufsehern besteht. Und auch mit ihren Mithäftlingen wird die Blondine aus der reichen Mittelschicht zunächst nicht warm. Neben den multikulturellen Spannungen, den Rangkämpfen und der Willkür hat Piper aber auch noch ein anders Problem: Ihre Ex-Freundin Alex, die Mitschuld an der Verurteilung von Piper trägt, ist im gleichen Gefängnis gelandet.

"Orange Is The New Black" – Staffel 2:
Das Verhältnis von Piper und Alex schwankt zwischen Freundschaft, Liebe und Ablehnung. Die Lage spitzt sich zu, als die beiden gegen den Drogenboss Kudras aussagen sollen. Auch Pipers Beziehung zu ihrem Verlobten Larry wird immer schwieriger. Währenddessen kommen wieder neue Gefangene nach Litchfield. Eine von ihnen ist Vee, die Red bereits aus einer früheren Gefangenschaft kennt. Die beiden kämpfen um den Handel mit geschmuggelten Waren und schrecken auch nicht vor Gewalt zurück.


Foto: © Barbara Nitke/Netflix

"Orange Is The New Black" – Staffel 3: Mit einem illegalen "Höschen-Geschäft" baut sich Piper vom Gefängnis aus ein kleines Unternehmen auf. Nach der Privatisierung von Litchfield will Caputo mit allen Mitteln verhindern, dass alle seine Angestellte entlassen werden und kämpft um mehr Einfluss. Neue Gefangenen bringen Schwung in den alltäglichen Trott: So kommen sich Piper und die Australierin Stella näher, während Alex davon überzeugt ist, dass die frisch angekommene Lolly eine Auftragskillerin ist, die sie töten soll.

"Orange Is The New Black" – Staffel 4: Nachdem sich Piper langsam als Führungsfigur im Gefängnis etabliert hat, will sie den Status natürlich halten. Doch die Karten werden neu gemischt, als das Gefängnis aufgrund von Sparmaßnahmen eine ungewöhnlich hohe Anzahl an Neuankömmlingen aufnehmen muss. Auch das ethnische Gleichgewicht scheint immer mehr unter der neuen Entwicklung zu leiden, Bandenkriege und Machtspiele sind die Folge – Piper legt sich einen Bodyguard zu. Endlich gibt es auch prominenten Zuwachs: Die Fernsehköchin Judy King landet in Litchfield.

Blanca rides again. #OITNB via @lg_lauragomez

A post shared by Orange is the New Black (@oitnb) on

"Orange Is The New Black" – Staffel 5: Nach dem Tod einer der ihren sind die Insassinnen von Litchfield in Aufruhr. Sie wollen Rache, Gerechtigkeit und eine bessere Behandlung. Als sie einen Aufstand organisieren und Wärter als Geiseln nehmen, gibt es kein Zurück mehr. Das Gefängnis ist im Ausnahmezustand. Die Konsequenzen sind dramatisch...

Neues zu "Orange Is The New Black" – Staffel 6 und 7

Schon im Februar 2016 gab Netflix nicht nur bekannt, dass die Serie um Staffel 6 und Staffel 7 verlängert wird.

Im Februar 2018 wurden die Dreharbeiten zu Staffel 6 abgeschlossen. Ab 27. Juli 2018 sind die neuen Folgen bei Video-on-Demand-Anbieter Netflix zu sehen. Wann sie bei uns im Free-TV zu sehen sein werden, steht allerdimgs noch nicht fest.

Zur Story: Die Folgen des Aufstands sind für die Frauen dramatisch. Sie werden getrennt und verlegt – und was sie in neuer Umgebung erwartet, dürfte einige neue Herausforderungen bieten. Zumal sie nach den Ereignissen in Litchfield unter besonderer beobachteung stehen – maximale Sicherheitsstufe...

Wann Staffel 7 gedreht und gezeigt wird ist noch nicht bekannt.

TV & Streaming: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Ab dem 20. April 2017 wird die Netflix-Erfolgsserie auch endlich im Free-TV ausgestrahlt: ZDFneo zeigte die erste Staffel von "Orange Is The New Black" in Doppelfolgen.

Bei Netflix wurde die Originalserie am 11. Juli 2013 gestartet. Staffel 2 bis 4 folgten in Abständen von einem knappen Jahr. Die 13 Folgen der fünften Staffel waren ab 9. Juni 2017 verfügbar.

Staffel 6 ist bereits gedreht, einen Starttermin bei Netflix gibt es noch nicht.


Foto: © Jessica Miglio/Netflix

Auf DVD & Blu-ray

Alle schon bei Netflix und im TV gezeigten Staffeln gibt es auch auf DVD fürs Heimkino:

"Orange is the new Black" – Staffel 1 auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 1 auf Blu-ray: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 2 auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 2 auf Blu-ray: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 3 auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 3 auf Blu-ray: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 4 auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 4 auf Blu-ray: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 5 auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen
"Orange is the new Black" – Staffel 5 auf Blu-ray: Jetzt bei Amazon kaufen

Titelsong von Regina Spektor & Musik zur Serie

"You’ve Got Time", der eingängige Titelsong zu "Orange Is The New Black" von Regina Spektor, wurde 2014 für einen Grammy in der Kategorie Bester Song nominiert. Die aus Russland stammende Singer-Songwriterin hat schon zahlreiche Alben veröffentlicht und hat schon vor "Orange Is The New Black" für Fernsehen (und Kino) komponiert. So war einer ihrer Lieder in der finalen Episode von "Weeds" zu hören, außerdem steuerte sie mit "The Call" einen Song zum Soundtrack des Hollywood-Blockbusters "Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia" bei.

Hier der Clip zum Titelsong:

In der Titelsequenz der Serie werden zur Musik die wechselnden Gesichter verschiedenster Frauen gezeigt. Alle sind im wahren Leben ehemalige Häftlinge gewesen. Auch Piper Kerman, auf deren Erlebnissen die Serie basiert, kommt im Intro vor – sie ist die Frau, die zwinkert.

Der Score ist so vielfältig wie die weiblichen Gefangenen in der Serie: klassisch, Oldies, Rock, Pop, Indie, spanische Musik, russische Lieder und mehr Genres sind vertreten. Von Ben Harper und Nick Cave bis hin zu Papa Roachs "Last Resort" untermalt die Filmmusik perfekt den aktuellen Handlungsstrang wie auch die Flashback-Szenen um die Geschichten der einzelnen Protagonisten.

Basiert "Orange Is The New Black" auf wahren Begebenheiten?

Ja, die Serie "Orange Is The New Black" basiert auf realen Ereignissen: Eine Frau aus einer angesehen Familie wurde durch die Liebe zu einer Frau in jungen Jahren in Drogenschmuggel verwickelt und wurde Jahre später zu 15 Monaten Haft verurteilt. Die Frau war Piper Kerman, die während ihrer Zeit im Gefängnis ein Buch darüber schrieb. Der Titel "Orange Is The New Black: Mein Jahr im Frauenknast" (Jetzt bei Amazon kaufen) erschien 2010.

Reale Vorlage für das Litchfield-Gefängnis in der Serie ist das Bundesgefängnis von Danbury, das wie Litchfield eine Inhaftierungsanstalt mit minimaler Sicherheitsstufe ist.

Die Macher

Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Piper Kerman entwickelte Jenji Kohan, Schöpferin der Serie "Weeds – Kleine Deals unter Nachbarn", die Idee zur Serie, schreibt mit am Drehbuch und ist außerdem ausführende Produzentin. Neben ihr fungiert Liz Friedman ("Elementary") als Produzentin.

Die Serie wartet mit einer Vielzahl an bekannten Regisseuren auf, darunter Jodie Foster, Andrew McCarthy ("The Blacklist"), Matthew Penn ("Law & Order"), Michael Trim ("Weeds - Kleine Deals unter Nachbarn"), Phil Abraham ("Die Sopranos") und Constantine Makris ("Mistresses").


Foto: © K.C. Bailey/Netflix

Autor: Claudia Donald

Anzeige