Aktuelles
Quentin Coldwater in "The Magicians" als Student am Brakebills College für Magie

Quentin Coldwater wird Student am Brakebills College für Magie. / Foto: © 2015 Syfy Media Productions LLC. All Rights Reserved.

Zauberei bei Sixx

The Magicians • Wie Harry Potter in Serie, nur düsterer

  • Artikel vom 11. September 2017

"The Magicians" sind eine gute TV-Nachricht für alle, die sich seit ihrem Kino-Abschluss von Hogwarts irgendwie unzufrieden gefühlt haben. Denn hier gibt's Zauberlehrlinge in Serie.

+++NEWS+++: Ab 19. Oktober 2017 geht es bei sixx mit Staffel 2 weiter. Mehr zu den neuen Episoden HIER.


∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ "The Magicians": Was passiert in Staffel 1
∙ Neues zu "The Magicians" Staffel 2 und 3
∙ Streaming & TV: Wann und wo?
∙ Die Vorlage: Die Bücher von Lev Grossman
∙ Making-of: Ein Blick hinter die Kulissen
∙ Die Macher

Es geht um

... junge Menschen, die sich in den magischen Künsten weiterbilden wollen. Dazu geht es an das geheime Brakebills, an dem aber leider nicht alle angenommen werden. Quentin schafft's, seine Freundin Julia nicht. Und doch finden beide einen Weg in die Zauberei, der nicht selten mit großen Gefahren verbunden ist.

Sollte man sehen weil

... es zwar Parallelen zur Potter-Story gibt, "The Magicians" aber eine ganz eigene, erwachsenere und sehr viel dunklere Geschichte erzählt. Eine Geschichte voll Magie, schmerzhafter Sinnsuche, erbitterter Kämpfe und bedrohlicher Mächte.

"The Magicians": Trailer

Schulanfang! Hier ist eine Zusammenfassung der ersten Staffel von "The Magicians" (ACHTUNG, SPOILER!):

Und so geht es weiter in der zweiten Staffel von "The Magicians":

"The Magicians" – Die Schauspieler und ihre Rollen

Jason Ralph spielt Quentin Coldwater

Quentin Coldwater war bisher immer ein Outsider, ein sinnsuchender Alleingänger. Schuld daran sind seine unsichere Art, und seine Angewohnheit, alles immer wieder zu überdenken. Als er an die Brakebills University kommt und herausfindet, dass es Magie nicht nur in Büchern gibt, verändert sich sein Leben schlagartig.

Jason Ralph ist im Fernsehen kein Unbekannter und hatte bereits wiederkehrende Rollen in Serien wie "Aquarius" an der Seite von David Duchovny, "Madam Secretary" mit Téa Leoni und "Manhattan", in der er die Rolle des Stan verkörperte. Gastauftritte in TV-Shows wie "Grace und Frankie" und "Blue Bloods" gehören ebenso zum Repertoire des gebürtigen Texanders wie seine Engagements auf Theaterbühnen. Beim gefeierten Stück "The Woodman" fungierte er zudem als künstlerischer Leiter.

Stella Maeve spielt Julia Wicker

Julia Wicker ist seit Kindertagen Quentins beste Freundin. Umso enttäuschter ist die ehrgeizige junge Frau, als er und nicht sie bei der Brakebills University angenommen wird. Obwohl sie alles hat, was sich eine College-Studentin nur wünschen kann – ein schönes Appartement, einen netten Freund und eine Zusage der angesehenen Yale University – will sie nur eins: Magie. Und dafür scheut sie auch vor extremen Entscheidungen nicht zurück.

Stella Maeve hat bereits zahlreiche Auftritte in Kinofilmen und Serien absolviert. Hierzulande fiel sie Fans der Serie "Gossip Girl" auf, als sie in der zweiten Staffel die Rolle der Emma Boardman verkörperte. Nach weiteren Gastrollen in Serien wie "CSI: Den Tätern auf der Spur", "Dr. House" und "Grey's Anatomy" ergatterte sie eine Hauptrolle in der Serie "Golden Boy". Im Anschluss war sie in der wiederkehrenden Rolle der Nadia Decotis in "Chicago P.D." zu sehen. Auf der Kinoleinwand erschien sie unter anderen in "The Runaways" an der Seite von Kristen Stewart und Dakota Fanning.

Hale Appleman spielt Eliot Waugh

Eliot Waugh ist bereits im zweiten Studienjahr, als Quentin an die Brakebills kommt. Der Partyboy hat zwar eine Menge Talent, dazu aber auch eine große Klappe und überhaupt keine Geduld. Doch sein Gehabe täuscht nicht darüber hinweg, dass Schmerz eine große Rolle in seinem Leben spielt. Er ist der Überzeugung, dass nur aus tiefem Schmerz starke Magie entsteht – und Eliot ist ein großartiger Zauberer…

Hale Appleman begann seine Filmkarriere in Chad Lowes "Beautiful Ohio" an der Seite von William Hurt. Bekannt wurde er in der schwarzen Horrorkomödie "Teeth" in der Rolle des Tobey. Diverse Theaterengagements führten ihn nach San Diego und Ney York. Im Fernsehen war Appleman vor "The Magicians" unter anderen in der Musical-Drama-Serie "Smash" zu sehen.

Olivia Taylor Dudley spielt Alice Quinn

Alice Quinn ist außergewöhnlich talentiert, aber auch unbeschreiblich scheu. Die Schüchternheit kann sie nur ablegen, wenn sie Magie praktiziert. Das Studium an der Brakebills hat in ihrer Familie eine lange Tradition, kein Wunder also, dass ihr das Talent mit in die Wiege gelegt worden ist. Doch auch sie hat eine dunkle Vergangenheit.

Olivia Taylor Dudley wirkte bereits in zahlreichen Filmen mit, darunter "Paranormal Activity: Ghost Dimension", "The Vatican Tapes" an der Seite von Michael Pena und im Horrorfilm "The Chernobyl Diaries", in dem sie die Rolle der Natalie verkörpert. Im Fernsehen war die gebürtige Kalifornierin in kleineren Rollen unter anderen in Serien wie "CSI: Miami", "Arrested Development" und "The Comedians" zu sehen. Dudley hat auch komödiantisches Talent: Die von ihr mitgegründete Sketch Comedy Gruppe "5secondfilms.com" versucht jeden Tag einen Sketch online zu stellen. Dudley war nicht die ursprüngliche Besetzung für die Rolle der Alice, kurz vor Drehbeginn ersetzte sie Schauspielerin Sosie Bacon.

Arjun Gupta spielt William "Penny" Adiyodi

"Penny" Adiyodi ist der charismatische Mistkerl der Truppe. Sein magisches Potenzial scheint grenzenlos, was ihn gleichzeitig zu einer tickenden Zeitbombe macht. Obwohl es sich der Einzelgänger nie eingestehen würde: Die Aufnahme an der Brakebills war das Beste, was ihm je passieren konnte.

Never know what toys you will find when you pop into the @magicianssyfy Prop Department. #TheMagicians #BadassPenny

Ein von Arjun Gupta (@arjunguptabk) gepostetes Foto am

Arjun Gupta war Teil des Krankenhausteams der Serie "Nurse Jackie" und 2013 zusammen mit dem Cast für einen SAG Award als Bestes Schauspielensemble nominiert. In Kinofilmen stand er bereits an der Seite von großen Stars, so etwa mit Uma Thurman und Minnie Driver in "New York Mom" und Al Pacino und Chris Walken in "Stand Up Guys". Bekanntheit erlangte er auch durch die Webserie "The Walker" mit Carey Mulligan. Neben der Schauspielerei ist er auch als Drehbuchautor und Produzent tätig.

Summer Bishil spielt Margo Hanson

Margo Hanson ist voller Gegensätze: Sie ist intelligent, aber völlig unfokussiert, reserviert, aber auch gesellig. Ihre direkte Art ist manchen zwar ein Dorn im Auge, doch ihre Freunde wissen ihre Ehrlichkeit zu schätzen. Die Party-Queen hat ebenfalls außergewöhnliche magische Talente, doch bei ihr weiß man nie, wo das hinführt.

Summer Bishil gelang ihr Durchbruch mit der Rolle der Jasira Maroun im kontroversen Film "Unverblümt – Nichts ist privat", bei dem "True Blood"-Erfinder Alan Ball Regie führte. Für ihre Darstellung wurde sie für einen Independent Spirit Award als Beste Schauspielerin nominiert. Danach hatte sie zahlreiche Filmangebote und spielte unter anderen in "Crossing Over" an der Seite von Harrison Ford und Ashley Judd, in M. Night Shyamalans "The Last Airbender" und "Mooz-Ium" an der Seite von Danny Glover. Vor "The Magicians" hatte die Schauspielerin, neben anderen eine wiederkehrende Rolle in der TV-Serie "90210".

Weitere Rollen

Rick Worthy spielt Henry Fogg, den Dekan von Brakebills. Worthy wurde durch seine Rolle des Nathan Jackson in der Serie "Die glorreichen Sieben" und seinen zahlreichen Auftritten in der Franchise-Reihe "Star Trek" bekannt. Zudem war er in kleineren Rollen in Kinofilmen wie "Während du schliefst", "Collateral Damage" und "Duplicity – Gemeinsame Geheimsache" mit Clive Owen und Julia Roberts zu sehen.

Kacey Rohl spielt Marina Andrieski, die kurz vor ihrem Abschluss an der Brakebills verstoßen wurde und Julia in die magische Unterwelt einführt. Rohl spielte Gastrollen in Serien wie "V – Die Besucher" und "Fringe" bevor sie mit ihrer wiederkehrenden Rolle der Abigail Hobbs in "Hannibal" und einer Hauptrolle in "Working the Engels" den Durchbruch schaffte. Bekannt ist sie auch in der Kinorolle der Prudence in "Red Riding Hood – Unter dem Wolfsmond" mit Amanda Seyfried und Gary Oldman.

Mackenzie Astin spielt Richard, den Anführer der magischen Gruppe, der Julia beitritt. Astin ist dem breiteren Publikum durch seine Rolle des Andy Moffet in der amerikanischen Schul-Sitcom "The Facts of Life" bekannt. Doch auch in Kino konnte er sich mit kleineren Parts im Business etablieren.

Jade Tailor spielt Kady Orloff-Diaz, eine Brakebills-Studentin, die vor allem Pennys Aufmerksamkeit auf sich zieht. Tailor hatte kleine Parts in Formaten wie "True Blood" und "Vegas" bevor sie in der TV-Serie "Murder in the First" ihre erste größere Rolle spielte.

#Brakebills swag kind of day. Thank you so much for the awesome wrap gifts!! #themagicians #magicianssyfy #kadyorloffdiaz

Ein von Jade Tailor (@jade.tailor) gepostetes Foto am

Christopher Gorham spielt John Gaines, einen magisch begabten Senator. Gorhams bekannteste Serienrolle bislang war die des blinden Agenten Auggie Anderson in 75 Episoden von "Covert Affaits" neben Piper Perabo und im nachfolgenden Prequel-Format "Covert Affairs: Sights Unseen". Hauptrollen spielte Gorham schon ab 2002 in der ersten und einzigen Season des SciFi-Dramas "Odyssee 5" und im Agenten-Thrill "Jake 2.0". Zuletzt war der in Kalifornien geborene Schauspieler in"2 Broke Girls" für sechs Folgen als Bobby mit dabei.

"The Magicians": Was passiert in Staffel 1 und 2?

"The Magicians" – Staffel 1: Der New Yorker Quentin Coldwater ist ein Außenseiter und vergräbt sich lieber in seinen Fantasy-Büchern als mit Gleichaltrigen rumzuhängen. Darunter ist auch das Buch über ein magisches Land namens Fillory, das er und seine beste Freundin Julia bereits als Kinder verschlungen haben. Doch eines Tages wird aus Fiktion Realität, als Quentin an die geheime und exklusive Brakebills University eingeladen wird, die sich der Ausbildung von Magiern verschrieben hat. Dort findet er heraus, dass er magische Talente besitzt und der mystische Ort Fillory viele dunkle Gefahren birgt. Während der Zauberstudent und seine Kommilitonen Alice, Penny, Margo und Eliot ihre Kräfte trainieren, folgt seine Sandkastenfreundin Julia ganz anderen magischen Pfaden, nachdem sie von Brakebills eine Absage erhalten hat ...

"The Magicians" – Staffel 2: Quentin und seiner Zauberfreunde lernen die magische Welt von Fillory näher kennen, in der sie ihre Kräfte unter Beweis stellen müssen. Nicht nur das: In Fillory sind sie Könige und Königinnen. Der royale Status schützt allerdings keinen von ihnen vor der Gefahr durch mörderische Kreaturen aus anderen Sphären und der Tatsache, dass etwas die gesamte magische Welt zu zerstören droht. Außerdem müssen sie bald feststellen, dass Fillory jeden verändert – unwiderruflich.

Neues zu "The Magicians" Staffel 3

US-Sender Syfy verkündete am 13. April 2017, dass Staffel 3 gedreht wird, einen Termin für die Ausstrahlung in den USA gibt es aber noch nicht.

TV & Streaming: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Die erste Staffel von "The Magicians" lief in den USA beim Sender Syfy vom 16. Dezember 2015 bis zum 11. April 2016. In Deutschland strahlte sie sixx ab dem 30. September 2016 immer freitags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen aus. Der US-Sendestart der zweiten Staffel auf Syfy war am 25. Januar 2017. Ab 19. Oktober 2017 geht es bei sixx mit den neuen Episoden weiter.

US-Sender Syfy verkündete am 13. April 2017, dass Staffel 3 gedreht wird. Sendetermine gibt es zur Fortsetzung noch nicht.

Wer "The Magicians" – Season 1 streamen will, kann das bei Amazon und iTunes machen. HIER geht's zum Streaming der ersten Folge.

Auch auf DVD gibt es die erste Staffel von "The Magicians": HIER bestellen.

Die Vorlage: Die Bücher von Lev Grossman

Die Serie "The Magicians" basiert auf der gleichnamigen Trilogie des amerikanischen Schriftstellers Lev Grossman. Der erste Teil der Bestseller-Reihe erschien im Jahr 2009, der zweite Teil "The Magician King" im Jahr 2011 und 2014 wurde der dritte Teil "The Magician's Land" veröffentlicht. In deutscher Übersetzung sind bisher nur zwei der Romane erschienen: Den ersten Band "Fillory – Die Zauberer" kann man HIER bestellen, der zweite Band "Fillory – Der König der Zauberer" kann HIER geordert werden.


Foto: © Amazon.de

Bereits 2011 plante der Sender Fox eine TV-Adaption der Trilogie, verwarf die Pläne jedoch wieder. 2014 sicherte sich dann Syfy die Rechte zu den Verfilmungen. Die Handlungen in der Serie spiegeln in großen Teilen die der Bücher wieder. Das überrascht nicht, da der Sender den Autor bei der Produktion selbst mit ins Boot nahm. Auch bei der zweiten Staffel ist Lev Grossman wieder als Berater vor Ort und gibt den Schauspielern Ratschläge.

Making-of: Ein Blick hinter die Kulissen von Brakebills und Fillory

Crew und Cast gewähren einen Einblick hinter die Kulissen von "The Magicians" und zeigen, wie die fantastische Welt aus Lev Grossmans Romanen zum Leben erweckt wird.

Die Macher

Michael London, der unter anderen als Produzent von "The Illusionist", "All Beauty Must Die" und des Oscar nominierten Films "Sideways" bekannt ist, wollte bereits 2011 eine TV-Adaption mit den "X-Men: Erste Entscheidung"-Co-Writers Ahsley Miller und Zack Stentz verwirklichen. Nachdem Fox den Piloten eher ernüchternd fand, setzte sich London mit John McNamara und Sera Gamble zusammen und überarbeiteten die erste Folge. Als Syfy ihnen den Zuschlag gab wurden McNamara, bekannt für Serien wie "Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark" und "Aquarius" mit David Duchovny, und Gamble, die man vor allem durch die Serie "Supernatural" kennt, ausführende Produzenten. Die erste Episode wurde noch in New Orleans gefilmt, Drehort für Staffel eins und zwei war Vancouver.


Foto: © 2015 Syfy Media Productions LLC. ALL RIGHTS RESERVED.

Autor: Claudia Donald

Anzeige