Krimi-Spezial

Letzter Fall mit Joachim Król

Joachim Króls letzter Einsatz als Kommissar Frank Steier in Frankfurt ist so düster wie der Keller, in den er führt.

Jeder gegen jeden

Brutale Rache: Eine völlig kaputte Familie sorgt in Leipzig für Mord und Totschlag. Ein Fall für die Kommissare Keppler und Saalfeld.

Wie gut ist der neue "Tatort"?

Im Bodensee wird eine Leiche gefunden. Die Fahndung führt weit in die Vergangenheit: zur badischen Revolution im Jahr 1848.

Tödliche Ignoranz

Ein Kölner Obdachloser wird verprügelt und stirbt – nicht nur an Schlägen. Ballauf und Schenk ermitteln.

Tödliche Sucht

Borowskis neuer Fall erinnert an "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo". Das Thema: die Designerdroge Crystal Meth.

Neuer Fall mit Anna Loos

Jede Minute zählt: LKA-Kommissarin Helen Dorn (Anna Loos) muss unter Zeitdruck eine Entführung beenden und einen Anschlag verhindern.

Kripo in der Krise

Ausflug aufs Land: Lena Odenthal soll sich in der Reha nahe Ludwigshafen erholen, muss dann aber einen Pferderipper jagen.

Wie gut ist der neue "Tatort"?

In Dortmund wird ein Neonazi ermordet. Waren auch die Täter rechte Extremisten?

Die Maske des Bösen

Ein neuer Fall für Moritz Eisner und Bibi Fellner: Ein iranischer Diplomat kommt in Wien ums Leben. Wurde er von Agenten getötet?

Wie gut ist der neue "Tatort"?

Fahrerflucht und Mord: In Saarbrücken ist zu Weihnachten ganz schön was los - und Jesn Stellbrink (Devid Striesow) mittendrin.

Hörzu Krimi Spezial

Wenige Genres sind im Fernsehen so beliebt und beständig wie das des Krimis. Die Faszination des deutschen Zuschauers mit Mord und Totschlag, Lug und Betrug auf der Mattscheibe begann bereits am 11. August 1952. Da lief mit „Inspektor Tondi“ der erste deutsche TV-Krimi. Das Drehbuch schrieb kein Geringerer als Siegfried Lenz. 1958 startete dann mit „Stahlnetz“ eine Reihe, die auf echten Fällen basierte. Die Sechzigerjahre regierten die sogenannten Straßenfeger von Francis Durbridge (unter anderem „Das Halstuch“) die deutschen Bildschirme. 1968 trat „Der Kommissar“ seinen langjährigen Dienst an, 1970 nahm mit dem ersten „Tatort“ die wohl populärste deutsche Krimireihe ihren Anfang. Mit der Wiedervereinigung ist die einstige DDR-Krimireihe „Polizeiruf 110“ dazugekommen – und mittlerweile in der ganzen Republik beliebt. Der Sendeplatz im Ersten am Sonntagabend, den sich „Tatort“ und „Polizeiruf“ teilen, ist ein Quotengarant.

Schwerpunkt Deutschland und Skandinavien

Obwohl in Deutschland gern Krimiserien aus anderen Ländern gesehen werden, sind es vor allem die genannten Eigenproduktionen der deutschen Sender und die Krimireihen aus Skandinavien, die bei dem deutschen Zuschauer besonders hoch im Kurs stehen. Neben Stephan Derrick, Horst Schimanski, Lena Odenthal und Max Ballauf sind auch Kurt Wallander und Kommissarin Lund Publikumslieblinge. Natürlich finden Sie im Programmteil von hoerzu.de alle Infos darüber, wann und wo im Fernsehen Krimis laufen. Doch das Krimi Spezial auf hoerzu.de bietet noch mehr. Hier hat die Redaktion für Sie alle wichtigen Infos und Kritiken rund um Krimis zusammengestellt. Schwerpunktmäßig natürlich zu den erwähnten Quotenhits aus Deutschland und Skandinavien. Aber auch neue Krimis aus Frankreich oder Italien finden Sie hier im HÖRZU-Check. Die Experten der Redaktion beschränken sich nicht auf Inhaltsangaben oder gängige Rezensionen. Gerade kommende Episoden länger laufender Reihen mit bereits bekannten Ermittlern werden immer im Kontext mit den vorherigen Folgen beurteilt. Wie entwickelt sich eine Figur? Gibt es Besonderheiten in der neuen Folge? Nur eins lassen die HÖRZU-Experten immer aus – sie verraten nie den Täter.

News rund um Krimis im Fernsehen

Aber nicht nur Kritiken von Krimis, die in nächster Zeit im Fernsehprogramm laufen, finden Sie im Krimi Spezial. Auch News zu kommenden Krimis sowie zu Machern und Darstellern gibt es regelmäßig. Steigt ein Darsteller aus? Gibt es neue Krimis jenseits der beliebten Reihen? Natürlich sind in jeder Meldung und jeder Besprechung der Sendeplatz und das Sendedatum des Krimis, um den es geht, aufgeführt. Und meistens auch eine Fotostrecke mit Szenenbildern. Die Besprechungen schließen übrigens immer mit einem praktischen Infokasten ab, so wie Sie ihn aus der gedruckten HÖRZU kennen. Der zeigt Ihnen auf einen Blick, ob ein Krimi eher spannend, action-lastig, humorvoll oder emotional inszeniert ist. Und es gibt ein Kurzfazit in wenigen Sätzen.

Anzeige