Aktuelles
Death in Paradise
Zur Bilderstrecke

Foto © BBC, Edel:Motion

Weitere Folgen in Arbeit

Death in Paradise • Neues vom Inselkrimi

  • Artikel vom 01. April 2019

"Death in Paradise" lockt mit traumhaften Stränden und Miträtsel-Morden. Viele Staffeln gibt's schon von der britisch-französische Krimiserie, die nächste Runde lässt nicht lange auf sich warten.

+++NEWS+++: Hauptdarsteller Ardal O'Hanlon verlässt die Serie in Staffel 9, Nachfolger(in) steht noch nicht fest.

∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1 bis 8?
∙ Neues zu Staffeln 9 und 10
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ "Death in Paradise" auf DVD
∙ Drehort: Wo ist Saint-Marie?
∙ Die Macher

Es geht um:

... Mordfälle auf Saint-Marie. Ermitteln darf ein britischer Inspektor, der sich ans Inselleben gewöhnen muss und sein Team, das die Schrulligkeit des Chefs akzeptiert, weil sich dahinter Scharfblick und Erfahrung verbergen.

Sollte man sehen weil:

... die Serie heimeliges Krimifeeling à la Great Britain mit kauzigem Humor und der Schönheit der Karibik verbindet. Spannend wird's schon mal, aber im Gegensatz zu vielem, was man sonst so sieht, nie zu düster oder brutal.

Trailer

Wie alles begann – "Death in Paradise"-Trailer von Staffel 1:

Neuer Kommissar auf der Inser – der Trailer zur Staffel 7:

So geht es weiter – der Trailer zu Staffel 8 (bislang nur in Originalversion verfügbar):

"Death in Paradise": Die Schauspieler und ihre Rollen

Die leitenden Ermittler von Staffel 1 bis 8:

Ben Miller spielt Richard Poole (Staffel 1 bis 3)

Richard Poole wird zu seinem Entsetzen auf die karibische Insel versetzt, um den Mord an seinem Vorgänger aufzuklären. Seine Klugheit und seine Beharrlichkeit machen ihn zu einem brillanten Ermittler.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Ben Miller brach sein Doktorandenstudium in Physik ab und wurde stattdessen in Großbritannien als Teil des Comedy-Duos "Armstrong & Miller" bekannt, eine eigene TV-Serie folgte. Hierzulande kennt man den gebürtigen Londoner vor allem durch seine Sidekick-Rolle in den "Johnny English"-Kinofilmen mit Rowan Atkinson sowie der Darstellung des ARC-Leiters James Peregrine Lester in der britischen Sci-Fi-Serie "Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster".

Kris Marshall spielt Humphrey Goodman (Staffel 3 bis 6)

Humphrey Goodman ist Kriminalinspektor, etwas tollpatschig, sieht stets etwas heruntergekommen aus und wirkt oft abgelenkt. Doch der Erfolg seiner Methoden überzeugt schließlich alle.


Foto © BBC, Amazon.de

Kris Marshall feierte seinen großen Kinodurchbruch als Colin Frissell in der starbesetzten romantischen Komödie "Tatsächlich... Liebe". Bereits zuvor war der Engländer in seiner Heimat durch seine Rolle des Nick Harper in der britischen Sitcom "My Family" bekannt, weitere Serienengagements wie die in "Murder City", "Traffic Light" und "Citizen Khan" folgten. Aktuell steht er für die Verfilmung von Jane Austens unvollendeter Novelle "Sanditon" als Tom Parker vor der Kamera.

Ardal O'Hanlon spielt Jack Mooney (Staffel 6 bis heute)

Jack Mooney ist der Neue auf der Insel. Wegen seines freundlichen und unvoreingenommenen Auftretens, wird der irische Kriminalinspektor oft unterschätzt, doch vor allem seine Empathie und seine Menschenkenntnis machen ihn zu seinem so guten Ermittler.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Ardal O'Hanlon feierte Mitte der 90er-Jahre seinen großen Durchbruch mit der Rolle des Father Dougal McGuire in der Serie "Father Ted". Weitere Karriere-Highlights des mit mehreren Comedy-Preisen ausgezeichneten Iren sind die Rollen als George Sunday in der Sitcom "My Hero" sowie die des Gary Chandler in "Blessed".

Das Team von Staffel 1 bis 8:

Sara Martins spielt Camille Bordey (Staffel 1 bis 4)

Camille Bordey ist die rechte Hand des Kriminalinspektors und durch ihre Undercover-Erfahrung ein wahres Chamäleon. Die in Paris ausgebildete Ermittlerin hat einen guten Sinn für Humor und vertraut lieber ihrer Intuition als nur den Vorschriften.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Sara Martins ist seit Beginn der 00er-Jahre ein bekanntes französisches Fernsehgesicht und hatte bereits längere Serienengagements in Formaten wie "P.J.", "Signature" und "Détectives". Auch auf der großen Leinwand konnte die in Portugal geborene Schauspielerin mit kapverdischen Wurzeln bereits Erfahrung sammeln – so wirkte sie unter anderen im Kinofilm "Kleine wahre Lügen" an der Seite von Marion Cotillard mit.

Gary Carr spielt Fidel Best (Staffel 1 bis 3)

Fidel Best ist ein aufstrebender Polizist mit hohen Idealen. Um sich und seine Familie stolz zu machen, arbeitet er hart an seiner Karriere und studiert wissbegierig die Ermittlungsmethoden seiner Vorgesetzten.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Gary Carr wirkte in Großbritannien bereits in Formaten wie "Bluestone 42" als Millsy, in "The Deuce" als C.C. und im ITV-Erfolgsformat "Downton Abbey" als Jack Ross mit. Aktuell steht er für die Amazon-Serie "Modern Love" an der Seite von Anne Hathaway, Tina Fey und Dev Patel vor der Kamera.

Élizabeth Bourgine spielt Catherine Bordey (von Staffel 1 bis heute)

Catherine Bordey zog der Liebe wegen von Frankreich in die Karibik und folgte ihrer Berufung: Am Strand eröffnete die Mutter von Camille eine Bar, die sich zu einem wichtigen Treffpunkt der Inselbewohner mauserte.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Élizabeth Bourgine ist seit Mitte der 70er-Jahre auf der Leinwand zu sehen, meist in Episodenrollen in Serien und Kurzfilmen. Die Französin studierte ursprünglich Tanz und modelte bereits neben ihrer Ausbildung. Als Schauspielerin ist sie international vor allem für ihre Rolle der Hélène in Claude Sautets Film "Ein Herz im Winter", der unter anderen mit dem Silbernen Löwen und dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet wurde, sowie den Kinofilm "Mein bester Freund" an der Seite von Daniel Auteuil bekannt.

Don Warrington spielt Selwyn Patterson (Staffel 1 bis heute)

Selwyn Patterson ist der intelligente und charmante Polizeipräsident der Insel, der durch seine Fähigkeiten die Karriereleiter erklomm. Oben angekommen genießt er nun die Früchte seines Erfolgs und ist stolz darauf, einer der besten Polizeieinheiten der Karibik zu leiten.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Don Warrington zog bereits im Kindesalter von seinem Heimatland Trinidad nach England, wo er seine Schauspielausbildung absolvierte. Neben seinen Theaterengagements spielte er in vielen britischen Serien und Kinofilmen wie in Kenneth Branaghs "Hamlet" und Peter Greenaways "8 1/2 Women". Hierzulande kennt man den Darsteller vor allem durch die Rolle des Trevor in der Krankenhausserie "Casualty".

Danny John-Jules spielt Dwayne Myers (Staffel 1 bis 7)

Dwayne Myers kennt Saint-Marie wie kein anderer: Der Polizist kennt jeden, weiß viel und kann (fast) alles beschaffen. Zwar zweifeln seine Vorgesetzten manchmal an seinen Ermittlungsmethoden, doch der Erfolg gibt dem gebürtigen Insulaner Recht.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Danny John-Jules ist eigentlich Sänger und Tänzer - im Londoner West End zählte er zur ursprünglichen Besetzung des Musical-Hits "Starlight Express". In seiner Heimat ist der gebürtige Londoner vor allem durch Serien wie "Red Dwarf", "M.I. High" und "Chop Socky Chooks" bekannt. International machte er im Kinofilm "Whistleblower – In gefährlicher Mission" an der Seite Rachel Weisz und Monica Bellucci auf sich aufmerksam.

Joséphine Jobert spielt Florence Cassell (Staffel 4 bis heute)

Florence Cassell ist eine zielstrebige Polizistin mit unglaublichem Gespür. Aufgewachsen mit fünf älteren Brüdern wurde es ihr in die Wiege gelegt, Durchsetzungsvermögen und Ausdauer zu beweisen.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Joséphine Jobert ist in ihrer Heimat Frankreich nicht nur ein bekanntes Seriengesicht, sondern auch eine erfolgreiche Sängerin. Die Pariserin hatte bereits viele längere Serienengagements, darunter in "Foudre", der Jugendserie "Saint-Ex" sowie als Victoire Vila in der Dramedyserie "Cut!". Die Figur der Florence Cassell ist die erste Rolle für Jobert in englischer Sprache.

Tobi Bakare spielt JP Hooper (Staffel 4 bis heute)

JP Hooper ist Dwayne Myers junger tüchtiger Kollege, der mit seiner Intelligenz und seinen Fähigkeiten überzeugt. Von seinem Seniorpartner bekommt er zudem die etwas unkonvetionelleren Methoden der Polizeiarbeit vermittelt.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Tobi Bakare begann seine Karriere am Theater, bevor er kleinere Rollen in Serien wie "Holby City" und "The Bill" ergatterte. Es folgten längere Engagements wie die Rolle des Chuks Akinade in "The Tunnel: Mord kennt keine Grenzen" und "Silent Witness". Auf der großen Leinwand wirkte der gebürtige Londoner unter anderen in den "Kingsman"-Comicverfilmungen an der Seite von Colin Firth, Mark Strong und Samuel L. Jackson mit.

Shyko Amos spielt Ruby Patterson (ab Staffel 8)

Ruby Patterson hat noch wenig Erfahrung, hat sie doch gerade erst ihre Ausbildung als Kriminalpolizistin abgeschlossen. Doch was der Nichte des Polizeipräsidenten an Routine fehlt, macht sie in Sachen Enthusiasmus locker wett.

Shyko Amos ist noch relativ unbekannt in der Film- und Fernsehbranche und spielte vor ihrer Rolle als Ruby Patterson in "Death in Paradise" in der Mini-Serie "A Very English Scandal" als Bronte Bisama und in einigen Kurzfilmen mit.

Was passiert in "Death in Paradise" – Staffel 1 bis 8?

"Death in Paradise" – Staffel 1: Kriminalinspektor Richard Poole liebt seine Arbeit im verregneten London, doch dann wird er auf die Insel Saint-Marie entsendet, um einen verzwickten Mordfall aufzuklären. Hintergrund der Versetzung sind seine – für die Kollegen anstrengenden – Angewohnheiten und seine peniblen Ermittlungsmethoden. Doch genau die braucht's im neuen Karibik-Revier, um den Mörder seines Vorgängers zu entlarven.

"Death in Paradise" – Staffel 2: Langsam hat sich Richard Poole an sein neues Zuhause gewöhnt, und sein Team sich an die Schrullen vom Boss. Gemeinsam kommen sie einem hinterlistigen Mord auf die Spur. Der Tote: ein Plantagenbesitzer, der sowieso nicht mehr lange zu leben gehabt hätte. Undurchsichtige Familiengeschichten, ein großes Voodoo-Festival und ein verheerender Hurrikan sind nur einige der Probleme, denen sich die Kriminalpolizisten stellen müssen.

"Death in Paradise" – Staffel 3: Es scheint wie ein Zufall, dass Richard Poole auf der Insel alte Bekannte wiedertrifft. Doch das Wiedersehen entwickelt sich anders als erwartet – und mit dramatische Auswirkungen. Dann trifft ein weiterer Kriminalinspektor aus London auf der Insel ein. Der trottelig wirkende Ermittler verblüfft nicht nur seine Kollegen, sondern auch die restlichen Insulaner.

Trailer zur dritten Staffel von "Death in Paradise":

"Death in Paradise" – Staffel 4: Hat ein Geist Elias Thompson, Besitzer einer Brennerei, während einer Séance erstochen? Zwar hatten alle Anwesenden ein Motiv, doch offensichtlich keine Möglichkeit, den Mord zu begehen. Und auch der Fall der toten Braut, die bei ihrem Junggesellinnenabschied ertrinkt, scheint unaufklärbar zu sein. Doch wider aller Erwartungen kommen Goodman und sein Team den Mördern auf die Spur.

"Death in Paradise" – Staffel 5: Ein tödlicher Schuss unter Wasser stellt das Ermittlerteam um Goodman vor ein Rätsel. Ein Verbrechen aus Geldgier, Rache oder Liebe? An Motiven mangelt es jedenfalls nicht. Und dann gibt es ja noch den Fall des ermordeten Models und ein mysteriöser Vergiftungsfall, in dem sogar der Polizeipräsident seine Finger im Spiel zu haben scheint. Während der Kriminalinspektor im Job aufblüht, leidet sein Privatleben darunter. Die Folge: eine Midlife-Crisis.

"Death in Paradise" – Staffel 6: Ein Fall führt Inspektor Goodman zurück in die alte Heimat und es kommt wieder zu einem Personalwechsel auf der Insel: Inspektor Jack Mooney kehrt London und den Erinnerungen an seine tote Frau den Rücken, um mit seiner Tochter auf Saint-Marie völlig neu anzufangen. Sein erster Fall ist eine Cold-Case-Ermittlung, die bereits acht Jahre zurückliegt.

"Death in Paradise" – Staffel 7: Einen Tag, bevor Diane Smith den Milliardär Philip Marston heiraten will, stürzt sie vom Balkon. Die Verlobte scheint eine dunkle Vergangenheit gehabt zu haben, doch Selbstmord schließt Jack Mooney schnell aus. Weitere kniffelige Fälle halten den empathischen Ermittler auf Trab: Was hat es mit dem vergifteten Pokerspieler, einem erdrosselten Sektenführer und dem toten Schriftsteller auf sich?

"Death in Paradise" – Staffel 8: Ein schreckliches Ereignis zwingt ein Mitglied des Teams dazu, die schöne Karibikinsel zu verlassen. Und auch ein anderer Kollege verabschiedet sich (vorerst) von seiner Arbeit, um eine spannende Reise anzutreten. Doch es gibt auch einen Neuzugang: Ruby Patterson, frisch von der Poizeischule. Bei ihrem Drang, sich zu beweisen, stiftet sie jede Menge Unruhe.

Neues zu "Death in Paradise" – Staffeln 9 und 10

Wie auch bei den bisherigen Staffeln äußerte sich die BBC zum Thema Fortsetzung bei der Ausstrahlung des Staffelfinales zur Fortsetzung der Serie: Am 28. Februar 2019 meldete der britische Sender, dass nicht nur eine, sondern gleich zwei weitere Staffeln gedreht werden. Staffel 9 und 10 sind also gesichert.

Staffel 9 startet im Januar 2020 in Großbritannien, einen genauen Termin gibt es nocht nicht. Wann die neuen Folgen in Deutschland zu sehen sein werden, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Fest steht, dass Staffel 9 die letzte für Ardal O'Hanlon als Jack Mooney sein wird. Der Hauptdarsteller verlässt die Serie. Wer seinen Part in Staffel 10 übernehmen wird, wurde noch nicht gemeldet.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Am 25.10.2011 wurde die allererste Episode von "Death in Paradise" auf BBC One ausgestrahlt, die deutsche Free-TV-Erstausstrahlung folgte am 30.07.2012 auf ZDFneo.

Die Deutschlandpremiere für die achte Staffel fand ab 17. Mai 2019 beiPay-TV-Sender FOX statt. Im Free-TV startetetn die Folgen bei ZDFneo am 27. September 2019.

Staffel 9 wird im Januar 2010 in Großbritannien zu sehen sein. Einen genauen Sendetermin gibt es noch nicht. Wann die neuen Folgen in Deutschland zu sehen sein werden ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Staffel 10 wurde bereits bestellt, ein Starttermin wurde aber noch nicht bekannt gegeben.

Online kann man sich aktuell die Staffeln 1 bis 8 in deutscher Sprache und im Originalton bei Amazon Video ansehen:
"Death in Paradise" – Staffel 1 jetzt bei Amazon streamen

Staffel 8 gibt es bei Amazon Video auf Englisch:
"Death in Paradise" – Staffel 1 jetzt bei Amazon streamen


Foto © ZDF, Denis Guyenon

"Death in Paradise" auf DVD

Die Staffeln 1 bis 6 der Serie sind bereits auf DVD erhältlich, ab 5. April 2019 auch Staffel 7. Von den ersten Geschichten aus Saint-Marie mit Ben Miller über die Fälle mit Kris Marshall bis hin zu den neuesten mit Ardal O'Hanlon:

"Death in Paradise"-Box – Staffel 1 bis 6 auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen

"Death in Paradise" – Staffel 7 auf DVD: Jetzt bei Amazon vorbestellen

Drehort: Wo ist Saint-Marie?

Saint-Marie ist eine fiktive Insel, die sich laut Serieninfo im östlichen Karibischen Meer befindet und gerade einmal 70 Meilen, also knapp über 110 Kilometer, lang ist. Sie ist Teil des britischen Überseegebiets, doch 30 Prozent der Bevölkerung sind Franzosen und die französische Sprache dominant. Hauptstadt des Strandparadieses, das Vulkane, Regenwald und Zuckerplantagen zu bieten hat, ist Honoré.

Gedreht wurde hauptsächlich auf Basse-Terre, einer der Hauptinseln Guadeloupes, in der Gemeinde Deshaies. Weitere Drehorte sind die kleine Insel Kahouanne sowie London.


Foto © ZDF, Denis Guyenon

Die Macher

"Death in Paradise" ist eine Co-Produktion von Red Planet Pictures, Atlantique Productions, Kudos und France Télévisions im Auftrag der BBC. Erfinder der Serie ist Robert Thorogood, der nicht nur für die Bücher verantwortlich zeigt, sondern auch Produzent ist. Die meisten Folgen wurden unter der Regie von Richard Signy ("Coronation Street", "The Bill") gedreht. Einer der bekanntesten Executive Producer ist Tony Jordan, der bereits Formate wie "Generation der Verdammten" und "The Graham Norton Show" umsetzte.

Autor: Claudia Donald

Anzeige