Aktuelles
Nichelle Nichols bei einer Premiere 2017

Nichelle Nichols bei einer Premiere 2017/Foto © ddp images, AdMedia

Abschied von der "Star Trek"-Legende und Pionierin

Nichelle Nichols gestorben

  • Artikel vom 01. August 2022

Nichelle Nichols, Millionen weltweit bekannt als "Star Trek"-Offizierin Uhura, ist am 31. Juli 2022 im Alter von 89 Jahren in Silver City, New Mexico, gestorben.

Allein schon die Tatsache, dass sie Mitte der 60er Jahre im US-TV als Schwarze Frau eine tragende Rolle auf der Brücke des Raumschiffs Enterprise spielte und den Part bis zum Ende der Serie und in den Kinofilmen trotz durchaus existierender Widrigkeiten behielt, ist ein Meilenstein, der viele Menschen inspirierte und inspiriert. Unter anderem Whoopie Goldberg, die beim Anblick von Uhura auf der Mattscheibe aufgeregt zu ihrer Mutter lief und ihr erzählte, dass da eine Schwarze endlich etwas anderes als Dienstmädchen, Nanny oder Ähnliche spielt. Für Goldberg - das haben wir selbst vor Jahren in einem Interview von Nichols erfahren - ein Grund, die Schauspielerinnenkarriere einzuschlagen.

Und als Nichols nach der ersten Staffel von "Enterprise" wegen diverser Probleme u.a. mit den Vertragsbedingungen das "Star Trek"-Handtuch hinwerfen wollte, überredete sie kein Geringerer als Martin Luther King zu bleiben, weil ihr Vorbild so wichtig sei.

Es gab aber noch weit mehr Bemerkenswertes in Nichols Leben und Karriere.

Choreographieren für Duke Ellington

Grace Dell Nichols - so ihr bürgerlicher Name - wurde am 28. Dezember 1932 in Robbins, Illinois, geboren. Schon mit 16 hatte sie sich als Tänzerin und Sängerin so einen Namen gemacht, dass sie mit Jazzlegende Duke Ellington zusammenarbeitete und in einem selbst choreographierten Ballett zu seiner Komposition tanzte. Mit ihm und dem nicht weniger berühmten Musikerkollegen Lionel Hampton ging Nichols als Sängerin und Tänzerin auch auf Tournee.

Als Tänzerin war sie in einer kleinen Nebenrolle in ihrem ersten Kinofilm zu sehen - neben einer weiteren Ikone: Sammy Davis Jr. spielte damals die Hauptrolle in einer Verfilmung von George Gershwins Musical "Porgy & Bess". Auch am Broadway machte sie sich einen Namen.

An Bord der Enterprise

Nur wenige Jahre später wurde Nichols dann für den Part der Kommunikationsoffizierin Uhura an Bord der "Raumschiff Enterprise"-Originalserie gecastet, die sie in 69 Episoden von 1961 bis spielte. Natürlich übernahm sie die Rolle auch in den Filmen. Der letzte, "Das Unentdeckte Land", kam 1991 in die Kinos.

Oft wird auch erwähnt, dass Nichols und Shatner als Uhura und Kirk den ersten Kuss zwischen einem weißen Mann und einer Schwarzen Frau im US-TV spielten. Zu Recht. Welche rassistische Diskriminierung Nichols allein bei diesem Dreh erdulden muss, erzählt sie im folgenden (leider nur in englischer Originalversion verfügbaren) Interviewausschnitt:

Darin erzählt sie, wie sie und Shatner die Szene (in der beide von übermächtigen Aliens zur Interaktion gezwungen werden) beim Dreh spielten und der Regisseur den Kuss noch verhindern wollte. Nichols Würde, Shatners Kreativität und "Star Trek"-Schöpfer Gene Roddenberrys Mitwirkung ist es zu verdanken, dass die Szene dann doch wie geplant in der Folge zu sehen war (einige TV-Sender im Süden verweigerten die Ausstrahlung) und 1968 Geschichte schrieb.

Eine kleine Kostprobe von Nichols Gesangstalent gab es übrigens auch in "Raumschiff Enterprise":

Nach "Star Trek": NASA & mehr

Nichelle Nichols blieb auch nach Ende von Serie und Filmreihe der großen Leinwand und dem TV treu. Im Kino sind u.a. spätere Rollen im Familienfilm "Snow Dogs" zu denen, im TV ihr wiederkehrender Part in der Serie "Heroes" und ihr Gastauftritt als Uhura in der Animationsserie "Futurama".

Ab Mitte der 70er bis Mitte der 80er war Nichols für die NASA tätig. Es ging um Repräsentation aber auch ganz konkret um die Verpflichtung neuer Talente für die Raumfahrt. Mit großem Erfolg: Die Kampagne mit Nichols als Testimonial resultierte in der Rekrutierung von Dr. Sally Ride, erste US-Astronautin, und United States Air Force Colonel Guion Bluford, erster afroamerikanischer Astronaut.

Hier ein faszinierender PR-Film von 1977:

Nichelle Nichols war zwei Mal verheiratet. Die zweite Ehe wurde 1972 gestorben. Sie hinterlässt einen Sohn aus erster Ehe.

Viele haben ihre Trauer über den Verlust dieser großartigen Frau und Pionierin geäußert. Darunter auch Nichols "Raumschiff Enterprise"-Kollege George Takei, der damals Star-Trek-Offizierskollege Sulu spielte:

Er schreibt: "Ich werde noch mehr zu sagen haben über die wegbereitende, unvergleichliche Nichelle Nichols, die mit uns als Lieutenant Uhura die Brücke der USS Enterprise teilte und die heute im Alter von 89 Jahren gestorben ist. Für heute schimmern meine Augen wie die Sterne bei denen Du jetzt ruhst, meine teuerste Freundin."

Autor: Katharina Happ

Mit Gutscheinen Online sparen