DVD & Blu-ray

Foto: © 2009 Universal Pictures Germany

Angelina Jolie erlebt den Alptraum jeder Mutter

Jetzt auf DVD und Blu-ray: "Der fremde Sohn"

  • Artikel vom 25. August 2009

"Das ist nicht mein Sohn." Die alleinerziehende Telefonistin Christine Collins (Foto: Angelina Jolie) steht im August 1928 fassungslos am Bahnhof von Los Angeles. Hinter ihr lungert ein Haufen Reporter mit Kameras, um ein Foto von dem glücklichen Wiedersehen von Mutter und Kind zu schießen. Doch der Junge, den Captain J.J. Jones (Jeffrey Donovan) der Mutter stolz am Bahnsteig präsentiert, ist nicht der vor fünf Monaten verschwundene neunjährige Walter Collins (Gattlin Griffith) - das spürt Christine instinktiv.

"Sie müssen sich irren!" sagt der Captain: "Ein Junge in dem Alter verändert sich so schnell. Das hatten wir bei unseren Ermittlungen bereits berücksichtigt." Den Beamten interessieren nicht die Muttergefühle, sondern vor allem die Journalisten, die seit Monaten von der Inkompetenz und Korruption des Los Angeles Police Department schreiben; es ist höchste Zeit für positive Schlagzeilen! Um einen neuen Skandal zu vermeiden, drängt Jones Christine dazu, den Jungen wenigstens auf Probe mitzunehmen. Ein Fehler, den er schon bald bereuen wird.

Christine Collins holt ein Gutachten von Walters Zahnarzt ein und besucht mit dem fremden Jungen die Grundschullehrerin. Die Frau steht auf Christines Seite: "Mrs. Collins, wenn das ihr Sohn ist, esse ich meinen Zeigestock. Das bezeuge ich Ihnen auch vor Gericht." Mit den neuen Beweisen kehrt Christine Collins zurück zur Polizei und verlangt, dass weiterhin nach Walter gefahndet wird. Doch anstatt die verzweifelte Mutter ernst zu nehmen, lässt Captain J.J. Jones Christine Collins in die Psychiatrie einweisen. Dort trifft sie auf weitere Frauen, die Opfer der Polizeiwillkür geworden sind.

So unglaublich es klingt: Die Geschichte basiert auf einem wahren Fall. 1928 wurden in Los Angeles und in Riverside County mehrere Kinder von dem Rancher Gordon Stewart Northcott entführt. Während nach den Vermissten noch gefahndet wurde, gab sich der 12-jährige Ausreißer Arthur Hutchins Jr. als der vermisste Walter Collins aus. Arthurs Motiv: Er wollte seinen Lieblingsschauspieler Tom Mix in Hollywood treffen. Christine Collins erkannte den Betrug, wurde aber von dem Polizisten Captain J.J. Jones in die psychiatrische Abteilung des Los Angeles County Hospital eingewiesen.

Fazit: Regisseur und Oscar-Preisträger Clint Eastwood ist mit "Der fremde Sohn" ein eindringliches, zutiefst berührendes Drama über eine starke Frau gelungen. Als Christine Collins zeigt Angelina Jolie, dass sie auch die leisen Töne trifft. Die weiteren Rollen sind ebenfalls exzellent besetzt - allen voran überzeugt John Malkovich als streitbarer Reverend Gustav Briegleb. Ein weiteres Plus des Dramas, das zeitgleich auf DVD und Blu-ray erscheint, sind die Kulissen und Kostüme der 20er Jahre.

USA 2009; R: Clint Eastwood; D: Angelina Jolie, John Malkovich, Jeffrey Donovan, Jason Butler Harner u.a.

Autor: Jana Mareike von Bergner

Themen

Der Klick auf eine Kategorie führt Sie zur Übersicht aller passenden Einträge.

Video